STRATEGIE + VERNETZUNG

Der Arbeitsbereich Strategie + Vernetzung koordiniert die fachlichen und politischen Interventionen der Fachstelle und kooperiert mit verschiedenen Institutionen, Organisationen sowie Initiativen.

weiterlesen…

Berlin vermietet fair

Die Fachstelle hat mit Akteur*innen der Zivilgesellschaft und Wohnungswirtschaft das Leitbild „Berlin vermietet fair!“ für diskriminierungsarmes Vermieten erarbeitet.

weiterlesen…

BERATUNG + BEGLEITUNG

Die Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt unterstützt Menschen, die auf dem Wohnungsmarkt Diskriminierung erfahren haben. 

weiterlesen…

Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, Fair mieten – Fair wohnen

Die Fachstelle zielt darauf ab, die Vernetzung und Kooperation gegen Diskriminierung im Handlungsfeld Wohnen systematisch zu stärken und eine Kultur diskriminierungsfreier Vermietung in Berlin zu entwickeln. Wir suchen einen lebendigen Dialog mit Akteur*innen, die Politik entwickeln, Betroffene beraten oder Empowerment fördern. Zusätzlich unterstützten, beraten und begleiten wir Menschen, die Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt erfahren haben.


Unsere Zielgruppen sind: öffentliche Institutionen, soziale Träger, Antidiskriminierungs- und andere Beratungsstellen,Initiativen, selbstorganisierte Anlaufstellen und Betroffene. Ihre Erfahrungen bilden eine wichtige Grundlage für den Erfolg der Fachstelle. Vermietungskultur zu verändern, erfordert Akzeptanz der Opferperspektive, Motivation und Dialog. Aus diesem Grund ist die Fachstelle gleichzeitig eine Ansprechpartnerin für die Wohnungswirtschaft.


Die Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, Fair mieten – Fair wohnen, wird getragen von der UP19 Stadtforschung + Beratung GmbH und dem Türkischen Bund in Berlin und Brandenburg e. V. (TBB).


Die Fachstelle wird von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung mit Mitteln der Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) gefördert.