+100%-

Expert*innen-Talk „Frauen und Flucht“

Wann:
01/07/2019 um 16:00 – 19:00
2019-07-01T16:00:00+02:00
2019-07-01T19:00:00+02:00
Wo:
Kantine der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Oranienstraße 106
10969 Berlin
Deutschland

Vernissage „Das, was war und das, was ist“ & Expert*innen-Talk „Frauen und Flucht“

Am 1. Juli 2019 eröffnet die Fotoausstellung „Das, was war und das, was ist“, eine Wanderausstellung mit Aufnahmen aus dem Leben geflüchteter Frauen in Kooperation mit der SOLWODI Deutschland e.V. Sie stellt mit eindrücklichen Erzählungen und lebendigen Fotografien das Leben von Frauen in ihrem Heimatland Kenia dar. Ihre Vorgeschichten und das Leid werden anhand von Kurzbiographien skizziert, mit ihrer aktuellen, verbesserten Lebenssituation kontrastiert. Der eigentliche Ansatz von SOLWODI ist es jedoch, die Frauen im Heimatland so zu stärken, dass eine Migration gar nicht in Betracht gezogen werden muss. Die Frauen werden in ihrem Umfeld dabei unterstützt, sich eine Existenzgrundlage aufzubauen, damit sie sich und ihre Kinder selbstständig versorgen können.

So entstand die Dokumentation „Das, was war und das, was ist“.

Fotografie & Interviews: Gudrun Angelis, SOLWODI Deutschland e.V. unter Einbeziehung von "Das, was war" Interviews von Elizabeth Nyambura, SOLWOGIDI Kenia e.V.

Programm

Moderation: Sybill Schulz, Leiterin Koordinierungsstelle Flüchtlingsmanagement/SenIAS

16.00 Uhr Ankommen und Empfang im Foyer der SenIAS
16.15 Uhr Eröffnung

Expert*innen-Talk „Frauen und Flucht“

  • Podiumsgäste Gudrun Angelis 2. Vorsitzende SOLWODI Deutschland e.V
  • Margit Forster Leiterin der Fachberatungsstelle Solwodi Berlin Malin Schmidt-Hijazi Referentin Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung (GPG), Referat III C Frauen in besonderen Konflikt und Lebenslagen
  • Dagmar Gerber Referentin GPG, Referat III B Gleichstellung von Frauen in der Arbeitswelt Kathayoun Rashidian Integrationslotsin Landesrahmenprogramm Afsane Bouzrina Beraterin moveGLOBAL e.V. (angefragt)

Ab 18 Uhr Besuch der Ausstellung mit Ausklang bei Snacks & Drinks

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Flüsterübersetzungen auf Arabisch, Farsi, Englisch werden organisiert auf Anfrage (Bitte geben Sie bei Anmeldung an, ob Sie eine Übersetzung benötigen und für welche Sprache).

Anmeldung:
Um Anmeldung wird gebeten bis 27.06.2019 an: fluechtlingsmanagement@senias.berlin.de.

Barrierefreiheit: der Zugang zum Ausstellungs- und Veranstaltungsraum sowie zu den WCs ist rollstuhlgerecht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen die Koordinierungsstelle Flüchtlingsmanagement zur Verfügung: www.berlin.de/koordfm
Anil Aslan: 030/9028-1169; anil.aslan@senias.berlin.de