+100%-

Mit Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten zur inklusiven Stadtgesellschaft

Wann:
28/02/2018 um 15:00 – 18:00
2018-02-28T15:00:00+01:00
2018-02-28T18:00:00+01:00
Wo:
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Deutschland
Kontakt:
Citizens For Europe, Vielfalt entscheidet - Diversity in Leadership

Mit Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten zur inklusiven Stadtgesellschaft Vorstellung der Studie zu Vielfalt in der Berliner Verwaltung

28. Februar 2018, 15-18 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin, Senatssaal, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

es diskutieren u.a.

  • Margit Gottstein, Berliner Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
  • Daniel Tietze, Berliner Staatssekretär für Integration
  • Gabriele Gün Tank, Geschäftsleiterin, Neue Deutschen Organisationen
  • Daniel Gyamerah, Projektleiter, Vielfalt entscheidet - Diversity in Leadership

Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten helfen Vielfalt und Diskriminierungs-erfahrungen in der Einwanderungsgesellschaft zu erfassen. Nur, wenn diese Daten entlang aller Dimensionen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) erhoben werden, kann ein umfassendes Bild von Diskriminierung gewonnen und darauf aufbauend Vielfalt in Einrichtungen und Organisationen gefördert werden.

Wir haben ein Umfrageinstrument entwickelt, das es erstmals in Deutschland ermöglicht, Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsdaten entlang aller AGG-Dimensionen und rassistische Diskriminierung über den Migrationshintergrund hinaus zu erheben. Dieses haben wir in unserer Pilotstudie "Diversität in öffentlichen Einrich tungen in Berlin - Erfahrungen und Kompetenzen auf Führungsebene" angewandt. Dadurch liegen nun erstmals differenzierte Angaben über die Vielfalt unter Führungskräften vor.

Am 28. Februar 2018 stellen wir Ihnen die Ergebnisse vor. Im Anschluss werden Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft über die Bedeutung von Gleichstellungsdaten und Möglichkeiten ihrer politischen Verankerung und Anwendung diskutieren.

Die gesamte Veranstaltung wird in Deutscher Gebärdensprache (DGS) gedolmetscht. Der barrierefreie Zugang zu den Veranstaltungsräumen ist gewährleistet. Auf der selben Etage befindet sich ein behindertengerechtes WC, direkt auf dem Gelände der Humboldt-Universität zu Berlin stehen Schwerbehindertenparkplätze (Zufahrt über Dorotheenstraße) zur Verfügung.

Programm:

Einlass 14:30 Uhr - Beginn 15 Uhr - Ausklang 18 Uhr. Nach einer thematischen Einführung werden zunächst die Studie und deren Ergebnisse vorgestellt. Auf dem anschließenden Podium mit den Staatssekretär*innen werden wir über die praktische Umsetzung und den Nutzen der Erhebung von Gleichstellungsdaten für die Antidiskriminierungsarbeit und die Stärkung der Vielfalt und Inklusion in öffentlichen Einrichtungen und Organisationen diskutieren.

Für Rückfragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Frau Nasiha Ahyoud: ahyoud@citizensforeurope.org

Die Veranstaltung wird als Live-Stream übertragen.

Diese Einladung können Sie gerne in Ihren Netzwerken verbreiten. Um Anmeldung wird gebeten.

Bitte beachten Sie, dass bei der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen für die Veröffentlichung gemacht werde. Sie stimmen dieser Nutzung mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung zu.
Die Veranstaltung wird von Vielfalt entscheidet - Diversity in Leadership ausgerichtet, ein von der LOTTO-Stiftung Berlin gefördertes Projekt von Citizens For Europe.

Die Studie zur Berliner Verwaltung entstand in Kooperation mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der HU-Berlin (BIM wissenschaftliche Beratung) und wurde durch den Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration sowie der Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung: Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierun g (LADS) unterstützt.