+100%-

Ratgeber + Leitfäden

Hier finden Sie Ratgeber, Leitfäden und Handreichungen zur Beratung und zum Vorgehen gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt. Mit dem Anklicken der Titel kommen Sie direkt zu der jeweiligen Publikation.

 

Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Herausgeber: Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.

Erschienen: September 2017

Inhalt: Die Publikation beschreibt über Erfahrungsberichte,  Diskrimininierungsmeldungen und Ergebnissen eines Ende 2016 durchgeführten Testings die Situation zu rassistischer Diskriminierung auf dem sächsischen Wohnungsmarkt. Aus der Fallsammlung werden typische Fallkonstellationen abgeleitet, Handlungsmöglichkeiten für Betroffene, Multiplikator*innen und Unterstützer*innen aufgezeigt sowie Empfehlungen für Eigentümer*innen und Vermieter*innen ausgesprochen.

Herausgeberin: Antidiskriminierungsberatung Brandenburg/Opferperspektive e.V.

Erschienen: Januar 2017

Inhalt: Die Handreichung hilft dabei (rassistische) Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt konkret zu erkennen. Vermietende, Beratugsstellen und Betroffene  soll Rechts- und Handlungssicherheit ermöglicht werden, indem typisch diskriminierende Fallkonstellationen juristisch geprüft und eingeordnet werden.

Herausgeberin: Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Erschienen: März 2015

Inhalt: Die Broschüre richtet sich an Betroffene von Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, an Anlauf- und Beratungsstellen sowie an Interessierte und Unterstützer*innen. Sie erläutert die Mechanismen, Hintergründe und Folgen von Benachteiligungen bei der Wohnungssuche und im bestehenden Mietsverhältnis, sie klärt über die Rechtslage auf und gibt praktische Tipps.

 

Antidiskriminierungsberatung

Herausgeber: Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd)

Erschienen: Oktober 2017

Inhalt: Die Publikation gibt in 10 Fragen und Antworten einen Überblick dazu, was Antidiskriminierungsberatung konkret ist, wie ein Bertaungsprozess abläuft und welche fachlichen Aspekte und Erfahrungen beim Aufbau eines BEratungsangebots berücksichtigt werden sollten.

Herausgeber: Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd)

Erschienen: Dezember 2015 (3. Auflage)

Inhalt: In dem Papier werden Prämissen und Prinzipien einer qualifizierten Arbeit im Bereich der Antidiskriminierung dargelegten. Sie sind das Ergebnis einer Reflexion der jahrelangen Erfahrungen der unabhängigen Antidiskriminierungsberatungsstellen des advd. Die fachlichen Standards bilden die Grundlage für eine Professionalisierung und Qualitätssicherung von Antidiskriminierungsberatung.

Herausgeber: Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd)

Erschienen: Dezember 2015

Inhalt: Die Publikation gliedert sich in zwei Teile: Zum einen behandelt sie Grundlagen und Rahmenbedingungen einer Antidiskriminierungsberatung, zum anderen stellt sie Handlungsmöglichkeiten der Beratungspraxis und Interventionen vor. Sie richtet sich an Berater*innen, denen Konzepte und Werkzeuge an die Hand gegeben werden, sowie an Entscheidungsträger*innen.

Herausgeberin: Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Erschienen: Februar 2015

Inhalt: Die Handreichung richtet sich vordergründig an Beratungsstellen, die sich nicht gezielt mit Antidiskriminierungsthemen auseinandersetzen. Sie zielt darauf ab Berater*innen mit den Grundzügen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und der Beratungsarbeit vertraut  zu machen. Darüber hinaus vermittelt sie Hinweise, in welchen Fällen eine Weitervermittlung an Beratungsstellen geboten ist, die auf Antidiskriminierung spezialisiert sind.

Herausgeberin: Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Erschienen: November 2011

Inhalt: Der Ratgeber vermittelt Berater*innen im Bereich Antidiskriminierung die Fähigkeit eine Klärung vorzunehmen, ob ein Diskriminierungsschutz durch das AGG gilt oder nicht. Dafür wird das Grundwissen zum Antidiskriminierungsschutz gestärkt und in sechs Schritten durch den Ablauf einer rechtlichen Beratung für Menschen, die Diskriminierung erfahren haben, geführt.

 

Ratgeber für Geflüchtete

Herausgeber: Flüchtlingsrat Berlin

Erschienen: November 2017

Inhalt: Der Ratgeber will Geflüchteten und ihren haupt- und ehrenamtlichen UnterstützerInnen helfen, sich im in den deutschen Gesetzen, Vorschriften und Behörden zurechtzufinden. Manche Informationen in diesem Ratgeber gelten nur für Berlin, da die Zuständigkeit der Behörden und die Auslegung der Gesetze in den sechzehn Bundesländern Deutschlands zum Teil unterschiedlich geregelt sind. Diese 2. Auflage des Ratgebers hat die neue Berliner AV Wohnen (Mietobergrenzen ab 2018), die Restriktionen durch die Etablierung von neuen "Erstaufnahmeeinrichtungen" in Berlin, und die Hartz-IV Regelsätze ab 2018 eingearbeitet.