+100%-

Fachbeirat

ZIELE DES FACHBEIRATS

Das zentrale Ziel der Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt „Fair mieten – Fair wohnen“ ist neben der Betroffenenberatung die Förderung einer „Kultur fairen Vermietens“ in Berlin. Um dieses Ziel zu erreichen wurde im 1. Quartal 2018 ein Fachbeirat für die Fachstelle konstituiert.

Das Gremium ermöglicht einen kontinuierlichen und akteursübergreifenden Austausch, um eine diskriminierungsfreie Vermietungspraxis zu fördern und die Teilhabe benachteiligter Gruppen auf dem Wohnungsmarkt zu stärken.

AUFGABEN

Die Aufgabe des Fachbeirates ist es, die Zeile der Fachstelle und des Landes Berlin bei der Bekämpfung von Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt zu unterstützen und die Öffentlichkeitsarbeit zu Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt zu stärken.

Arbeitsplan für die Jahre 2018/2019

Die Mitglieder des Fachbeirats sind gebeten, die Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt aus ihrer fachlichen Perspektive zu beraten. Zielsetzung dieser Kooperation ist es, gemeinsam eine diskriminierungsfreie Vermietungspraxis in Berlin zu fördern.

Teil dieser Aufgaben ist es:

  • ein Leitbild für diese „Kultur fairen Vermietens“ zu entwickeln, dem sich möglichst viele Akteure des öffentlichen und privaten Wohnungsmarkts in Berlin verpflichten,
  • ein berlinweites Dokumentationssystem zu Diskriminierungsfällen im Bereich Wohnen abzustimmen,
  • die inhaltliche und strategische Arbeit der Fachstelle bedarfsgerecht und beteiligungsorientiert zu entwickeln,
  • Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt gemeinsam mehr Öffentlichkeit zu verschaffen und
  • die Vernetzung aller Beteiligten zu stärken, sowohl über den Fachbeirat als auch über Fachdialoge, deren Themen u.a. mit dem Beirat abgestimmt werden. 

Dabei hat der Fachbeirat die Möglichkeit, öffentliche Stellungnahmen der Fachstelle zu unterstützen, als auch die Fachstelle zu spezifischen Themen, auch in Arbeitsgruppen zu unterstützen. 

MODALITÄTEN

Der Fachbeirat trifft sich zu drei Sitzungen jährlich.

Beschlüsse fasst der Fachbeirat mit der Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder, wenn wenigstens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist und die Geschäftsordnung nicht ausdrücklich anderes bestimmt. Für Stellungnahmen und Handlungsempfehlungen des Fachbeirats muss Einstimmigkeit der Mitglieder bei der Abstimmung vorliegen.

MITGLIEDER

Der Fachbeirat setzt sich aus Vertreter*innen der Interessen von Bevölkerungsgruppen zusammen, die vielfach oder potentiell von Benachteiligung oder Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt betroffen sind. Darüber hinaus sind Mitarbeiter*innen aus den in diesem Kontext verantwortlichen Verwaltungen, Vertreter*innen der öffentlichen und privaten Wohnungswirtschaft und ihrer Verbände sowie der Rechtsprechung und der Forschung Mitglieder des Fachbeirats. Ein*e Vertreter*in der LADS ist ständiger Gast des Fachbeirats

Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB (ADNB)Antidiskriminierungsstelle des Bundes
Amaro Foro e. V.Antidiskriminierungsberatung Alter oder Behinderung
AWO Landesverband Berlin e. V.BBU Verband Berlin Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V.
Berliner Mieterverein e. V.Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e. V.
Each One Teach One (EOTO) e. V.Haus & Grund Berlin
Humanistischer Verband Deutschland Neustart / Sonntagsclub e. V.Internationaler Bund
Koordinierungsstelle der Berliner RegisterNetzwerk gegen Diskriminierung und Islamfeindlichkeit / Inssan e. V
Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin e. V.Paula Oberndorfer, Richterin
Schwulenberatung BerlinSenatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Koordinierungsstelle Flüchtlingsmanagement
Senatsverwaltung Stadtentwicklung und Wohnen, Leitung der Abteilung IV (Wohnungswesen, Wohnungsneubau, Stadterneuerung, Soziale Stadt)Silbernetz e. V.
Ulrich Braun ImmobilienVerband alleinerziehender Väter und Mütter, Landesverband Berlin e. V.
Wohnraumversorgung Berlin AöRXenion - Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e. V., AG Wohnen
Mitglieder des Fachbeirats