+100%-

Kooperationen

Strategische Kooperationen sind eine wichtige Grundlage dafür, dass Anti-Diskriminierungsmaßnahmen im Wohnungswesen wirksam werden können. Die Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt konnte als strategische Partner den Berliner Mieterverein e.V.  und das Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. (BUG) gewinnen, mit denen eine engen Zusammenarbeit besteht. Durch diese Kooperationen und in der gemeinsamen Trägerschaft der Fachstelle durch UrbanPlus und den Türkischen Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) werden vielfältige Fachkenntnisse zusammengebracht, um bestmöglich auf das Ziel einer Kultur diskriminierungsfreier Vermietung in Berlin hinzuarbeiten. Der TBB bringt dabei als eine wichtige Ressource auch die Zusammenarbeit mit einem weiteren von ihm getragenen Projekt ein, dem Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin (ADNB).

 

Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. (BUG)

Das Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. (BUG) bietet Betroffenen, die sich vor Gericht – auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) – gegen Diskriminierung zur Wehr setzen wollen, eine Beistandschaft an. Innerhalb der Fachstelle bringt das BUG seine langjährige Erfahrung bei der Unterstützung von relevanten Klagen gegen Diskriminierung ein. Sein erklärtes Ziel ist es die Rechtssicherheit im Antidiskriminierungsbereich zu vergrößern und Lücken in der derzeitigen Antidiskriminierungs-Gesetzgebung zu identifizieren. In Kooperation mit der Fachstelle und Betroffenen sollen im Sinne strategiescher Prozessführung Präzedenzfälle Diskriminierungsfälle im Wohnungswesen gerichtlich begleitet werden. Deren Ergebnisse dienen ggfs. der Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit sowie der Einflussnahme auf politische Entscheidungsprozesse.

Berliner Mieterverein e.V.

Der Berliner Mieterverein e.V. ist Berlins größte Mieterorganisation und eine starke Interessenvertretung von Mieter*innen, die ihren Mitgliedern Mieterberatung in allen Bezirken anbietet. Der Mieterverein unterstützt seine Mitglieder beim Schriftverkehr mit Vermieter*innen, durch Mietrechtsschutz für Gerichtsverfahren, Informationen zum Mietrecht und zur Wohnungspolitik. Zu seinen Zielen gehört es auch, Einfluss auf die Wohnungspolitik und die Mietrechtssprechung auszuüben. In der Zusammenarbeit mit der Fachstelle bringt der Berliner Mieterverein seine Expertise im Bereich des Mietrechts ein, was bereits seit mehr als 100 Jahren zum originären Aufgabengebiet der Organisation gehört. Ziel der Kooperation ist es auch, den Kreis der Rechtsberater*innen des Mietervereins für Weiterbildungen zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) zu motivieren. Damit unterstützt die Fachstelle eine bisher kaum vorhandene Qualifizierung: Kompetenz zu Mietrecht und AGG in einer Hand.